Das Aschenbecher Orchester

Teil 1: Das Aschenbecher Banjo

Wer hätte gedacht, dass Aschenbecher so gute Klangkörper sind? Das hört man ja schon, wenn sie einem auf den Boden fallen. Die neuen Sammlerstücke aus dem Aschenbecher Syphonieorchester machen sich genau diese Eigenschaft zu Nutze.

Für den vollen Musikgenuss sollte das Aschenbecher Banjo auf keinen Fall fehlen. Die Saiten sind so aufgezogen, dass links und rechts davon genügend Platz für die Benutzung durch Raucher frei ist. Allerdings sollte der Ascher nicht zu voll sein, das könnte zweitens den Klang beeinflussen und erstens beim Musizieren eine nicht da hingehörende graue Staubwolke um den Musikus herum bilden.

aschenbecher banjo

Idealerweise ist der Banjo-spieler auch noch dazu in der Lage, gleichzeitig eine zu rauchen. Wird die glühende Kippe an die Saiten gehalten, dehnen diese sich durch die Hitze aus. So lässt sich die Tonhöhe beliebig einstellen.

Bis der Rest vom Aschenbecher Orchester draußen ist, können Sie das ja schon mal üben.

Das könnte näHmlich ne Weile dauern…

1 Kommentar

  1. Babel

    geniale Idee xD

Kommentare sind geschlossen.