die aschenbecher eismaschine

da die derzeitigen außentemperaturen den sommerlichen rauchgenuß schier unmöglich machen, sind auch die ascher mal wieder arbeitslos. was liegt also näher, als sie für eine feinsommerliche eiskreation zu missbrauchen verwenden. locker wie frische zigarettenasche und fruchtig-frisch wie ein sorbet. und schmeckt noch besser als nikotin.

aschenbecher eis

zutaten (ausreichend für 3-4 portionen)

  • 2 frische zitronen
  • naturtrüber apfelsaft (vom apfel, 50 ml)
  • joghurt (150 g)
  • schokoblättchen (1 tl)
  • honig und zucker zum süßen

für die zubereitung:

  • 1/2 schüssel crash-eis, salz, 1 (ein) aschenbecher aus metall¹

zubereitung:

die zitronen auspressen und die kerne absieben. apfelsaft, honig und zucker einrühren. danach den joghurt unterheben und solange rühren bis sich eine homogene flüssigkeit gebildet hat. eventuell nochmal mit zucker nachsüßen.

nun wird das crash-eis in der schüssel mit ordentlich was salz vermischt, der aschenbecher darin vergraben und ca. bis zur hälfte mit der creme gefüllt. die masse muss nun ca 25 min ruhen. während dieser zeit immer mal wieder umrühren und die bereits gefrorene creme vom rand schaben.

eis wird fest

durch das salz wird der gefrierpunkt des wassers erhöht, das crash-eis schmilzt schneller und entzieht seiner umgebung dadurch schneller wärme. durch das metall wird so der masse wärme entzogen und det zeuch friert. … (hier weiteres physikalisches gelaber einfügen.)
jedenfalls ist die masse nach ca 25 minuten dann halbgefroren. für die asche-optik können nun noch die schokoblättchen untergerührt werden. schließlich wird das ganze noch nach belieben mit schokosticks, zitrone und schirmchen garniert und kann direkt im ascher serviert werden.
richtig lecker schmeckt es, wenn man die eiscreme kurz vor dem servieren noch mit braunem zucker bestreut.

——————-
¹ gebrauchte aschenbecher können aschenreste enthalten, welche reich an phosphaten sind. wenn sie eine phosphatarme ernährung bevorzugen, empfehlen wir einen fabrikneuen ascher oder alternativ eine metallschüssel. ihr gesundheitsamtsschimmel.

1 Kommentar

  1. Harald

    Mit dem Rezept kann ich mich sehr gut anfreunden, mit der Serviermethode nicht einmal mit viel Phantasie. Aber Eis im Wassereimer wäre ja hier sehr Themenfremd.

    BG Harald

Kommentare sind geschlossen.