aschenbecher-leberwurst-buletten- fleischpflanzerl-frikadelle

mit dem kochen habe ich es nicht so wirklich und mit dem formen von frikadellen gleich garnicht. so kam mir die idee, um endlich mal formschöne fleischpflanzerl auf den tisch zu bekommen, diese unter zuhilfenahme eines aschenbechers zu fabrizieren. zuerst habe ich also den aschenbecher ordentlich gebuttert und dann die fleischmasse reingegeben. nur, so wie ich es mir ausmalte, es dann nur noch umstülpen zu müssen, lief es leider nicht.

aufgrund meiner jahrelangen erfahrung im aschenbecher eibrating beschloss ich dann, das ganze im ofen zu garen. bei 150 grad und 45 minuten später war ich nun um eine fettarme frikadelle reicher. denn das liebe gute fett hatte nichts besseres zu tun wie als durch die zigarettenschlitze des aschenbechers auszulaufen.

der doch noch recht heisse aschenbecher bescherte mir schlussendlich die erste frikadelle, die ich per löffel gefuttert habe.

[myginpage=leberwurstfrikadelle]

das origninalrezept gibt es übrigens uff der da seite.

7 Kommentare

  1. Empress

    Sind Sie sich sicher, daß es hier nicht zur Verwechslung mit der Aschenbecher Katzentoilette kam?

  2. frau-doktor

    allzuweit entfernt sind meine kochkünste davon wirklich nicht …

  3. Sam

    Na dann mal guten Appetit! Mir wurde ja bereits beim Ansehen des Bildes recht übel…

  4. ChiLL

    iiiiiigitt.. das sieht aus wie die kotze von meinem hund.. oder durchfall von meinem hund xD

  5. frau-doktor (Beitrag Autor)

    na da wollen wir doch mal hoffen, dass sie einen derartigen anblick nicht auch ertragen müssen, wenn sie in den spiegel schauen …

  6. Jasmin

    Das ist ja ekelig. Na dann mal guten Appetit!!

  7. Overdose

    Auf obigem Bild sieht das eher wie Dünnschiss aus …

Kommentare sind geschlossen.