grünzeuchs

grünblättriger aschenbecher (sansevieria aschriata)

beim grünblättrigen aschenbecher (sansevieria aschriata) handelt es sich um eine hybridzüchtung ohne natürliches vorkommen. dieses posierliche zimmerpflänzchen fand erst in den letzten jahren einzug in unsere wohnstuben und gewinnt langsam an popularität. aufgrund der geringen pflegeansprüche ist der grünblättrige aschenbecher auch für anfänger geeignet.

pflege

der standort des grünblättrigen aschenbechers darf sonnig bis hell sein. an die direkte sonne muss man ihn jedoch zuvor gewöhnen. da er gerne einen etwas abgestandenen geruch verbreitet, sollte für eine beständige frischluftzufuhr gesorgt werden. gegossen wird mässig, aber regelmässig, sodass der grünblättrige aschenbecher weder komplett austrocknet, noch im wasser steht. staunässe wird nicht vertragen.

übersommern kann der grünblättrige aschenbecher an einem vor regen geschützten plätzchen im garten oder auf dem balkon. auch für den einsatz im bierzelt otter im wohnwagen ist er bestens geeignet.

gedüngt wird sansevieria aschriata während des sommers ca. alle 15 minuten und im winter alle 10 minuten. verwendet werden kann abfallende asche in beliebiger konzentration.

der grünblättrige aschenbecher freut sich, wenn man seine blätter ab und öfters von asche und kippen befreit.

sansevieria.jpg

vermehrung

die vermehrung des grünblättrigen aschenbecher kann problemlos mit blattstecklingen erfolgen. diese trennt man am besten mit einer glühenden kippe von der mutterpflanze ab. so wird die schnittstelle gleichzeitig desinfiziert und verschlossen. der standort für die anzucht sollte hell, aber ohne direkte sonne sein.

  • lupe | 19. Nov 2007

    schade rauche ich nicht, hätte ich glatt ausprobiert.

    du könntest doch aschen-fressende grünpflanzen züchten. wäre praktisch und du hättest für dein leben lang ausgesorgt, mit dieser kippenbrechenden erfindung.

  • Gabriel | 30. Nov 2007

    Zum Glück bin ich auch Nichtraucher! Ein Bekannter von mir macht so etwas aber auch ab und an, wenn er bei mir ist. Wenn man nicht raucht und in jeder Pflanze einen Glimmstängel hat, ist das schon ein bisschen eklig :)

  • Countermikel | 01. Dez 2007

    Lach,

    Ich bin Raucher, versuche aber verzweifelt damit aufzuhören und bin mitlerweile nur noch bei 2 bis 3 am Tag.
    Trotzdem würde ich mir auf meine letzten Tage als Raucher die Aaaaascheeebescher Pflanze zulegen. -)

    Wo kann ich Sie bestellen. -)

    Gruss
    Countermikel

  • frau-doktor | 01. Dez 2007

    sie möchten mich bestellen? also für diesen job bin ich nun wirklich zu alt!

  • Marcel | 01. Jan 2008

    Schade um die Pflanze.

    Vielleicht gibt es ja einige fleischfressende Pflanzen, die eure Kippen “verdauen”?

  • Tobias | 18. Jan 2008

    Ja keine schlechte Sache so ein Ascher könnte ich mir uach vorstellen wenn die kurzzeit Silvester Raucher Pause vorbei ist ;)

  • nordsee | 16. Mrz 2008

    Endlich mal das richtige Geschenk für echte Naturfreunde! Natürlich muß die Pfanze biologisch gezogen sein!

  • Nehemia | 19. Mrz 2008

    Nette Idee. Aber mir wäre diese Pflanze zu schade. Es gibt weitaus hässlichere Pflanzen, die so etwas verdient hätten :D

  • Gabione | 23. Jun 2008

    Ja, die Züchtung aschenfressender Pflanzen wär doch was.

  • Bernd | 22. Aug 2008

    Die arme Pflanze. Wobei ich mich als Raucher frage: Sowas würd ich eienr Pflanze nie antun – aber was tu ich der Umwelt mit den Qualmen an?

  • RosenResi | 16. Okt 2012

    Wie krank ist das? Die Abgründe der Raucherseele sind wahrlich tief …

  • frau-doktor | 18. Okt 2012

    Das hat nix mit dem Rauchen zu tun. Ich lebe ja bereits seit 11 Monätchen abstinent und meine Seele gründet immer noch sehr tüüüüüüüüf.

  • archiv (auszug)
    Suche
    feed

    bloggerei.de - deutsches Blogverzeichnis

    Bloggeramt.de